Unihockey und Football: Der olympische Traum muss warten

Die internationalen Verbände im Unihockey und Football wurden beide 2011 vom IOC anerkannt. An den World Games, den inoffiziellen Spielen für Anwärter-Sportarten, werden beide 2017 in Polen dabei sein. Für die olympischen Spiele 2020 in Tokio hingegen reicht es nicht. Unter den 26 Sportarten, die sich in der Vorauswahl um eine Teilnahme bewarben, überstanden sowohl der Football- wie auch der Unihockeyverband den ersten Schnitt auf acht Sportarten nicht – und schieden damit in einer Kategorie mit Billard, Unterwasserrugby und Speerfischen aus. Im nächsten Schnitt blieben vor kurzem Squash, Bowling und die Kampfsportart Wushu auf der Strecke. In der Endauswahl für die zwei freien Plätze stehen Baseball/Softball, Karate, Surfen, Roll- und Inlinersport sowie Sportklettern. Der Weg in die nähere Auswahl wird auch bei den nächsten Austragungen nicht einfacher.

Neue Sportarten haben auf jeden Fall die besten Chancen, dann olympisch zu werden, wenn die Spiele in einem Land ausgetragen werden, wo die entsprechende Sportart auch eine bestimmte Popularität geniesst. Aus Bündner Sicht müsste man eigentlich meinen, dass Olympische Winterspiele in der Schweiz die Chance für eine weltweite Einführung des Unihockey-Sports sein müsste. Zumal die Saisons grösstenteils im Winter gespielt werden (wie übrigens im Football die NFL auch). Als Wintersportart gelten für da Olympische Komitee aber nur Sportarten, die auf Schnee und Eis gespielt werden. Aus diesem Grunde müssen sich beide mit der deutlich grösseren Konkurrenz um die Teilnahme an den Sommerspielen auseinandersetzen.

Falls es dereinst einmal zur Aufnahme einer oder beider Sportarten kommen sollte, haben die Bündner Unihockeyaner auf jeden Fall gute Karten, selbst einmal an Olympischen Spielen dabei zu sein. Die Schweizer Unihockeyaner gehören weltweit zu den Top 4, die hiesigen Footballer sind etwa als Nummer 10 Europas einzuschätzen.

Die nächste Chance für Unihockey und Football kommt 2024, wenn die Spiele in Budapest, Hamburg, Los Angeles, Paris oder in Rom stattfinden.

 

Aktuelle Sportarten an den Olympischen Spielen:

Bildschirmfoto 2015-10-31 um 21.32.18

(Bilder: EQ Images/Daniel Christen, Steven King, olympic.org)