Am Ende blieb der Frust – die elf Bündner unter der Lupe

Roman Hochholdinger

Hochholdinger1+2Der Felsberger Roman Hochholdinger zeigte ein ansprechendes Fest, verschlief aber an beiden Tagen den Start und musste nach je einer Niederlage stets auf tutti gehen. Mit ziemlichem Erfolg: Fast hätte es gar noch zu einem Kranz gereicht. Der 130-kg-Brocken Roman Hochholdinger verpasste ihn letztlich nur knapp, um 0.25 Punkte.

Roman Hochholdinger (R, Felsberg) gegen Beni Notz (L, Guettingen).
Roman Hochholdinger (r., Archiv)