Am Ende blieb der Frust – die elf Bündner unter der Lupe

Christian Biäsch

BiäschDer 20-jährige Christian Biäsch bestand seine Feiertaufe am Eidgenössischen einigermassen gut, auch wenn der Samstag Endstation war. Mit einem Sieg gegen den Auslandschweizer Andrew Stephen Betschart und einem Gestellten zum Start gegen einen zweiten Auslandschweizer, Heinz Schneider, zeigte der Youngster aber eine solide Leistung. Schade, unterlag er im entscheidenden Kampf ums Weiterkommen dem Westschweizer Thomas Glauser.

Roman Naegeli (L, Schoenenberg) gegen Christian Biaesch (R, Davos Sertig).
Christian Biäsch (r., Archiv)