Gleich drei Dorfzentren werden aufgepeppt

 

Malans

Projekt: Neugestaltung Rathaus, Rathausstall und Dorfplatz (und Werkleitungen). 

Kosten: Insgesamt 6,9 Millionen Franken 

Stand: Wurde am 9. Dezember von der Gemeindeversammlung angenommen. 

Wer zahlt: Die Gemeinde Malans, also die Steuerzahler. 

Was den Unterschied zu den anderen Projekten ausmacht: Es ist das grösste, umfassendste und teuerste Projekt. Das bestehende Rathaus aus dem 17. Jahrhundert wird saniert und den heutigen Anforderungen angepasst. Die Liegenschaften im Projektperimeter sowie der Dorfplatz befinden sich im Besitz der Gemeinde. Das Projekt wurde vom Souverän bereits gut geheissen.

Wann es fertig ist: Vorraussichtlich Herbst 2022.

Was Gemeindepräsidentin Susanne Krättli dazu sagt: «Die Neugestaltung des Dorfzentrums erlaubt eine flexible Nutzung unter anderem für das Weinfest und weitere Anlässe.»

(Visualisierung: Visualisierung Neugestaltung Dorfkern Malans / copyright OVI Images GmbH für Futurafrosch – Architektur und Raumentwicklung GmbH / extrà Landschaftsarchitekten AG)