Das Hockey Pauer Ranking ist eine wöchentliche Hockey Kolumne mit den zehn interessantesten Meldungen, besten Spielern und lustigsten Aktionen der Woche. Ein Ranking, das man nicht immer all zu ernst nehmen sollte.

 

10. Olympia-Update der Woche

Gemäss Sportsnet befinden sich zur Zeit NHL-Funktionäre in Südkorea, um die verschiedenen Eishockey-Arenen zu inspizieren. Das IOC bezeichnet die Entwicklung als „positiven Schritt“ für die Spiele 2018. NHL Commissioner Bill Daly wiederum sagte erst kürzlich, er habe ein negatives Gefühl, was eine Teilnahme der NHL-Stars an den olympischen Spielen in Pyenchang 2018 betrifft. Also weiterhin alles beim Alten.

 

9. News der Woche

Performance Sports Groups (PSG) ist nicht wirklich bekannt, die Firma im Hintergrund ist aber ein Sport-Gigant, der unter anderem die beliebten Hockeymarken „Bauer“ und „Easton“ besitzt. Leider hat PSG anscheinend etwas falsch gewirtschaftet und steht nun gemäss einer Meldung von Reuters vor dem Konkurs. Wer also ein paar Milliarden auf der Seite hat, kann bei der Auktion des Unternehmens mitmachen. PSG nimmt zurzeit Angebote entgegen, der Konkurs ist auf jeden Fall ein Zeichen dafür, wie hart der Markt für Sportartikel-Hersteller ist.

 

8. Save der Woche

Es ist zwar ‚nur’ ein zweiter Assist, aber der Effort des slowakischen Verteidigers Radko Gudas verdient Anerkennung: Gleich dreimal verhindert er, dass die Scheibe das gegnerische Drittel verlässt, und holt sich mit diesem Save einen zweiten Assist bzw. einen eindrücklichen Skorerpunkt.

 

 

7. Fight der Woche

In Tschechien wiederum ist es dieses Wochenende zur Massenschlägerei gekommen. Autsch. Wer schauen will, wie sich Teams im Osten auf den Grind geben, klickt hier.

 

6. Verlierer der Woche

Der EHC St. Moritz ist kein schlechtes Team. Aber die letzten drei Wochen mussten die Oberengadiner unten durch. Gegen die Nummer 2, 3 und 4 in der Tabelle verloren die St. Moritzer mit 3:4, 3:4 und 2:4. Denkbar knapp, aber nun finden sich beide Engadiner Teams zum ersten Mal unter dem Strich. Ein unschönes Bild, das sich hoffentlich bald ändert.

 

5. Verpflichtung der Woche

Ähnlich wie letztes Jahr, als Setoguchi zum HCD stiess, holt sich Arno Del Curto nach Saisonstart einen NHL-Veteranen, der es nicht durch die Trainingscamps schafft. Tuomo Ruutu, ehemaliger Chicago Blackhawk, Carolina Hurricane und New Jersey Devil, kommt im Alter von 33 Jahren nach 735 NHL Regular Season Spielen ins Bündnerland – einige Medien sprechen von einer Legende. Sein Bruder Jarkko mag wohl etwas berühmter bzw. berüchtigter sein, für den HCD ist der finnische Stürmer nichtsdestotrotz ein Fund. Auch wenn Tuomo Ruutu weit weg von seinen besten Jahren (2008/09: 79 Spiele, 26 Tore, 28 Assists) ist, so kann er im Landwassertal immer noch für Furore sorgen.

 

4. Tweet der Woche

Tuomo Ruutu hätte ein Top-Stürmer in der NHL werden können. Zu viele Strafen und Verletzungen brachten seine Karriere in der NHL aber zum Stillstand. Als Beispiel für sein Potential: Patrick Laine, der beliebte Superstar, ist der erste Finne seit Ruutu, der als Rookie Multi-Tor-Spiele feiern konnte.

 

 

3. Zahl der Woche

Marc Wieser wird nach der Nati-Pause relativ bald ein Jubiläum feiern können. Der Kübliser steht nach 434 Meisterschaftsspielen in der NLA bei 98 Tore und 99 Assists – insgesamt 197 Skorerpunkte. Der Pauer-Ranking-Tipp: Wieser knackt die 200-er-Grenze im übernächsten Spiel.

 

2. Tor der Woche

Pavel Datsyuk ist zurück in Russland, und die Goalies der KHL lernen seine legendären Backhanders auf die harte Weise kennen.

 

1. Spieler der Woche

Nando Eggenberger, HCD

Der Rookie-Stürmer des HC Davos schlägt dieses Wochenende gleich doppelt ein und holt sich die Treffer zwei und drei seiner noch jungen Karriere. Wir gratulieren dem 17-jährigen Churer im Dienste der Landwassertaler zur zweiten Auszeichnung und hoffen, dass er weiterhin vorzeigt, wie man in der höchsten Schweizer Liga Tore schiesst.

 

Hier gibts mehr in den 5 Fakten des HCD-Weekends.

(Bild: GRHeute, Stats: eliteprospects, sihf)