Am vergangenen Wochenende hat die Stadtpolizei Chur anlässlich Verkehrskontrollen zwei Fahrzeuglenker aus dem Verkehr gezogen. Der eine gab sich besonders dreist.

Bei Verkehrskontrollen wurden zwei Fahrzeuglenker angehalten, die unter Drogen, bzw. unter Alkoholeinfluss fuhren. Beim einen Lenker kam es noch dicker: Die Polizei stellte fest, dass ihm einige Stunden zuvor im Kanton St. Gallen der Führerausweis bereits abgenommen wurde – und zwar, weil er bereits da unter Alkoholeinfluss sein Fahrzeug gelenkt hatte. Der unverbesserliche Autofahrer wird sich nun voraussichtlich vor dem Richter wiederfinden.

Die Stadtpolizei hatte am Wochenende auch sonst zu tun: Ein Motorradlenker muss sich wegen verschiedener Verstösse gegen das Strassenverkehrsgesetz verantworten. Unter anderem entsprach das Motorrad nicht den gesetzlichen Vorschriften.

Weitere Einsätze betrafen zahlreiche Lärmklagen. Trotz des garstigen Wetters und der kühlen Temperaturen hatten sich viele Personen im Freien aufgehalten, was zu zahlreichen Lärmklagen in Chur führte. Die weiteren Einsätze betrafen Sachbeschädigungen, Tätlichkeiten und verschiedene Hilfeleistungen.

 

(Symbolbild: Pixabay/Quelle: Stapo Chur)