Am Mittwochnachmittag ist es im Val Morteratsch zu einem Bergunfall gekommen. Ein Wanderer stürzte ab und konnte nur noch tot geborgen werden.

Der 81-jährige Italiener lief kurz nach 14 Uhr innerhalb einer Wandergruppe von der Boval-Hütte talwärts in Richtung Pontresina. Auf einer Höhe von rund 2’400 M.ü.M rutschte er auf dem Wanderweg aus. Er fiel über ein schmales Wiesstück und anschliessend über eine rund 60 Meter hohe Felswand in eine Gletschermoräne hinunter. Die Wandergruppe alarmierte unverzüglich die Rettungskräfte. Der Rega-Arzt konnte jedoch nur noch den Tod des Mannes feststellen.

 

(Bild: Kapo GR)

Keine Artikel mehr
Open Popup