Bündner Weekend-Sport: Wer ist heiss und wer ists nicht?

Das Form-Barometer im Bündner Weekend-Sport. 

Sehr heiss

In Abwesenheit von Olympiasieger Tom Pidcock (GBR) und Alleskönner Mathieu van der Poel (NED) wurden die Schweizer Mountainbiker ihrer Favoritenrolle im Cross-Country-Rennen an der WM im Val di Sole mehr als gerecht. Der Bündner Nino Schurter sicherte sich dabei im Val di Sole erneut WM-Gold im Cross Country. Der 35-Jährige düpierte seinen Landsmann in der letzten Abfahrt mit einem gekonnten Überholmanöver und verwies den Oberaargauer im Schlusssprint auf den Silber-Platz.

 

 

 

Heiss

Eine Woche nach dem klaren Sieg im Spitzenspiel gegen die Bern Grizzlies haben die Calanda Broncos auch den nächsten Verfolger besiegt. In einem Abnützungskampf in Genf sorgten die Bündner Footballer im Schlussviertel für die Entscheidung, siegten mit 35:28 und sind damit nur noch noch einen Sieg vom erneuten Qualifikationssieg in der NLA entfernt. 

 

 

 

In einem bis zum Schluss packenden Supercup konnte sich Alligator Malans gegen Wiler-Ersigen knapp durchsetzen. Die Bündner drehten das Spiel in den letzten zwei Minuten vom 3:4 zum 5:4. In der 59. Minute erzwang Alligator zunächst mit einem 6. Feldspieler den Ausgleich. Dann nutzten die Bündner die Euphorie und erzielten im nächsten Angriff das letztlich entscheidende 5:4. Für Alligator war es im 3. Supercup-Final der 1. Erfolg.

 

 

Bike-Marathon-Vize-Schweizer-Meister Urs Huber ist seiner Favoritenrolle beim Nationalpark Bike-Marathon gerecht geworden. Bei seiner 18. Teilnahme stand er zum 17. Mal auf dem Podium. Bei den Frauen gewann Alexandra Zürcher, die die letzten beiden Male auf der Mitteldistanz triumphierte. Zum Bericht gehts hier.

 

 

Der HC Davos und der HC Prättigau-Herrschaft haben am Freitag zwei eindrückliche Testsiege gefeiert. Der HCD besiegte den SC Bern knapp mit 2:1, der HCPH den SC Herisau gleich mit 5:0. Die Testspiel-Übersicht mit den Links zu den Spielberichten gibts hier.

 


 

 

Naja

 

Die Eishockey-Testspiele der beiden Bündner MySports-League-Vertreter EHC Arosa und EHC Chur gingen am Freitagabend zumindest resultatmässig daneben. Die Schanfigger unterlagen zuhause dem oberklassigen Olten nach hartem Kampf und zwei Gegentreffern in den Schlussminuten mit 1:5, Chur verlor Feldkirch auswärts mit 2:5. Die Testspiel-Übersicht mit den Links zu den Spielberichten gibts hier.

 

 

Drei Tage nach dem Auftaktsieg gegen Amriswil hat Chur 97 in der 2. Liga Interregional erstmals in dieser Saison verloren. Die Bündner Hauptstädter verloren zuhause gegen den FC Kreuzlingen mit 0:2 und finden sich folgedessen in der Tabelle im Mittelfeld wieder. Im nächsten Spiel reisen die Churer am Samstag zum noch sieglosen FC Seuzach.