Gino Caviezel nur von Loïc Meillard geschlagen

Der Bündner Skiprofi Gino Caviezel hat beim Nacht-Riesenslalom von Schladming den zweiten Platz geholt. Es ist der dritte Weltcup-Podestplatz für Caviezel. Einen Erfolg feierte auch der Samnauner Thomas Tumler.

Für Caviezel ist der 2. Platz das beste Weltcup-Ergebnis der Karriere. Zuvor stand er zweimal als Dritter auf dem Podest: im Oktober 2020 in Sölden (Riesenslalom), im März 2022 in Courchevel/Méribel (Super-G).

Geschlagen geben musste er sich nur von Teamkollege Loïc Meillard. Schon bei Halbzeit hatte das Schweizer Duo mit grossem Vorsprung vorne gelegen. In der Entscheidung behielten beide kühlen Kopf und holten den ersten Doppelsieg im Riesenslalom seit Kranjska Gora 2021 für die Schweiz. Lokalmatador Marco Schwarz komplettierte das Podest – nach dem 1. Lauf war er an 14. Position klassiert gewesen.

Erfolgreiches Rennen auch für Thomas Tumler, der sich im Entscheidungslauf deutlich verbessert zeigte. Im 1. Lauf noch auf dem 25. Rang, fuhr er im 2. Durchgang gleich 10 Plätze nach vorne. Mit dem 15. Platz erfüllt der Samnauner als 4. Swiss-Ski-Athlet die internen Selektionskriterien für die WM.

 

(Bild: SRF)