Am Samstagmittag ist ein Automobilist mit 150 km/h durch den San Bernardino Tunnel gerast.

Der 43-jährige in Deutschland wohnhafte Italiener war mit seinem Personenwagen Richtung Süden unterwegs. Die automatische Radaranlage erfasste ihn mit einer Bruttogeschwindigkeit von 150 km/h. Erlaubt sind im Tunnel 80 km/h. Der Mann wurde durch die Kantonspolizei Graubünden, Verkehrsstützpunkt San Bernardino, angehalten. Ihm wurde der ausländische Führerausweis an Ort und Stelle aberkannt. Ausserdem musste er eine Kaution von 6’000 Franken bezahlen.

Keine Artikel mehr