Bern, 28.08.2007, Der neue Schweizer Meister Pokal (NLA). © Manu Friederich/EQ Images

Die interaktive NLA-Playoff-Vorschau 2016

TEIL 1: History

Die Geschichte vor den Playoffs

Seit 1909 wird in der Schweiz eine nationale Meisterschaft im Eishockey durchgeführt, seit 1986 mit Playoffs. Wie allgemein bekannt ist, führt Davos die All-Time Liste mit grossem Vorsprung an. Insgesamt 31 Titel haben die Landwassertaler bereits erringen können. Am zweitmeisten Titel konnte der SC Bern feiern, an dritter Stelle liegt der EHC Arosa.

Vereinfacht gesagt kann man jedes Jahrzehnt einem bestimmten Verein zuordnen.

Drei grosse Dynastien

1910 – 1920 war der HC Bern mit vier Titeln an der Spitze. In den 20er Jahren teilten sich Gstaad, St. Moritz und Davos die Krone mehrfach. Die 30er und 40er Jahre standen ganz im Zeichen des HCD mit 17 von 19 möglichen Titeln – darunter eine Serie, die 12 Jahre ungebrochen war.

In den 50er Jahren verlagerte sich der Schwerpunkt des Eishockey weiter westlich – aber nur einige Kilometer. Der EHC Arosa dominierte bis 1957 mit 7 Titeln in Serie. Die Schanfigger waren die zweite grosse Eishockey-Dynastie und lösten die Landwassertaler als Aushängeschild ab.

Danach folgte ein durchmischtes Jahrzehnt. Davos konnte zwar noch einen Titel ins Bündnerland holen, ansonsten war die Verteilung erstmals relativ ausgeglichen. 1968 begann dann die letzte Dominanz des Schweizer Eishockey vor der Einführung der Playoffs. Gleich sechs Titel gewann der HC La Chaux-de-Fonds und galt als dritte grosse Dynastie im Schweizer Eishockey.

In den 70er Jahren begannen die grossen Zeiten des EHC Biel – da aber die NLA bis dahin bereits eine gewisse Ausgeglichenheit vorzeigen konnte, mussten die Seeländer sich das Spotlight mit dem SC Bern, dem HC Davos und dem EHC Arosa teilen. Die Ausgeglichenheit der NLA begann sich langsam zu zeigen.

1985 begannen die Playoffs und die alte Ära des Meisterschaftssiegers war zu Ende.

Schaue dir die interaktive Karte aller Meister seit 1909 an.

 Blättere weiter zu Teil 2: Die Playoff Champions seit 1985/86 und die Story der Big Four.