T-Rex plant Rachefeldzug

Samstag, 21.8.21, in Chur, findet wohl das spannendste Spiel in der Regular Season der NLA statt. Die ungeschlagenen Berner Grizzlies treffen an der Ringstrasse auf die Calanda Broncos zum Spitzenkampf. Linebacker Marco Mahrer nimmt eine Schlüsselrolle in der Broncos Defense ein – und brennt auf Revanche.

Die Calanda Broncos trafen schon einmal in dieser Saison auf die Berner Grizzlies, 26:21 war das Endresultat des Spiels, dies war die erste Niederlage für die Broncos nach einer Siegesserie von über 20 Spielen. Mit dem ehemaligen Broncos Quarterback Clark Evans der  sowohl im Passspiel wie im Laufspiel sehr talentiert war und mit die Broncos zu den Titeln 2017 und 2018 führte, zieht ein ebenso talentierter QB die Fäden der Grizzlies-Offense. Solche Herausforderungen sind es, die die Broncos jedes Jahr auch wieder zur Höchstleistung anspornt. Kein Wunder ist Marco «Rex» Mahrer bis in die Zehen motiviert.

Marco Mahrer ist in der Schweiz wahrlich kein Unbekannter. Der langjährige Safety und Linebacker hat in den letzten 10 Jahren wie kaum ein anderer Schweizer Defense-Spieler in der NLA dominiert und so zahlreiche Titel mit den Broncos gewonnen. Für viele Coaches ist Marco ein Musterspieler, mit seinem Instinkt, seiner Athletik und seiner Einstellung ist er aber gleichzeitig auch ein Vorbild für seine Teamkollegen.

Für ihn sei die Zeit bei den Broncos eigentlich keine Zeit sondern schon ein Teil von ihm, «Football ist schon so lange ein Teil von meinem Leben und gehört einfach dazu. Football hat mich vor allem in den jungen Jahren geprägt und ich verdanke vieles dem Sport und den Broncos.» Seine besten Erinnerungen, erzählt er, hatte er jedoch überraschender Weise in seinen ersten drei Jahren in der U19, mit Spielern wie Kai Takahashi, Nate Fellberius oder Star Receiver Lukas Lütscher.

Diese Jahre, so erzählt er, gehören zu den besten Jahren seiner Karriere, denn diese haben ihm die Liebe zum Football beigebracht. «Diese Jahre waren der Grundstein für alles, was danach kam und haben alles was zum Football gehört, definiert. Einfach eine einzigartige Zeit, komplett unabhängig von Erfolg, Ruhm, Prestige etc.»

Natürlich sind das aber nicht die einzigen Highlights von Marco, denn er hat auch zahlreiche nationale Titel in seinem Trophäen Schrank. Besonders «die Meistertitel der letzten Jahre, die wir mit unserem einheimischen Kern und eigenen Leuten gewinnen konnten, sind für mich ein grosser Erfolg.»

 

«Ich erwarte ein sehr enges Spiel»

Im Skype Showdown, dem Football-Videoblog von GRHeute, prophezeite Experte Robin Haas einen klaren Sieg der Broncos mit drei Touchdowns Vorsprung. Eine Prognose, die Broncos-Headcoach Geoff Buffum nicht wirklich stützt. «Es stimmt zwar, dass unser Kader personell näher an 100% ist als es bei der Niederlage in Bern war», so der mehrfache Meistertrainer, «allerdings wird Bern auch stärker sein, allein durch die Rückkehr von Dominic Liechti (Nationalmannschafts-D-Lineman, die Red.). Aussserdem gibt es Gerüchte, dass die Grizzlies eine US-Verstärkung für die Verteidigung verpflichtet hat. Wir erwarten auf jeden Fall ein sehr enges Spiel.»

 

Der erfahrene Defense-Spieler Mahrer, der in seiner ersten Saison im Fanionteam 2010 gleich den Efaf-Cup gewann (und in seiner dritten den Eurobowl), hat schon vieles auf einem Football-Feld gesehen, in den letzten Jahren kam der Athlet auch immer wieder in der Offense zum Einsatz – so skorte er beispielsweise im Swiss Bowl 2019 zwei Touchdowns.

Wohin seine persönliche Football-Reise noch führen wird, ist noch offen. «Nach so vielen Jahren Football kann ich nicht sagen wie meine Zukunft im Football aussieht. Ich hoffe, noch einmal um einen internationalen Titel spielen zu können.»

Mit seiner intelligenten und kompromisslosen Art, Football zu spielen, gehört Mahrer auch zu den Publikumslieblingen an der Ringstrasse – und ist ein Idol für viele Nachwuchs-Broncos. Auf die Frage, ob er für diese einen Tipp hat, meint der bescheidene Muster-Defender: «Jeder kann immer besser werden. Du solltest immer etwas haben, in dem du dich verbessern willst. Und für Football muss man auch dort Zeit und Energie investieren, wo es niemand sieht. Bei jedem Spiel soll man alles was man hat auf dem Platz lassen. Und nach dem Spiel solltest du immer sagen können, dass du nicht mehr Einsatz hättest geben können.»

 

Spiel-Infos

Falls ihr Marco und den Rest der Broncos sehen wollt: Es hat noch Tickets. Nach dem Game könnt ihr ins Festzelt gehen und Party machen – der Spitzenkampf ist nämlich gleichzeitig das 30-Jahr-Jubiläumsspiel der Calanda Broncos. Alle ehemaligen Broncos treffen sich darüber hinaus bereits ab 17:00 Uhr im Zelt zur Gründung des Alumni-Vereins. Andere «normale Fans» können nach Spielschluss bis 24:00 Uhr ebenfalls an der Party teilnehmen.

 

(Bild: Sergio Brunetti/stockpix.it)