Das HCD-Kader 2022/23 auf einen Blick

Der HC Davos hat sein Kader 2022/23 zusammen, inklusive der fünf Importspieler Magnus Nygren, Klas Dahlbeck, Matej Stransky, Dennis Rasmussen und Leon Bristedt. Wie GRHeute bereits Ende April berichtete, wird das Kader ansonsten mehrheitlich zusammenbleiben.

Als Abgänge verzeichnet Davos Verteidiger Jesse Zgraggen und Jung-Stürmer Fabian Ritzmann (beide zu Bern), dazu wird der slowakische Söldner Kristian Pospisil nicht zum Team zurückkehren. Verstärkt hat sich der HCD primär in der Defensive mit Ambri-Captain Michael Fora und dem neuen schwedischen Verteidiger Klas Dahlbeck. Im Angriff hat sich Mathias Bromé dazu entschieden, den HCD zu verlassen. Er wird durch seinen schwedischen Landsmann Leon Bristedt ersetzt. Dazu wurden mehrere junge Spieler aus dem eigenen Nachwuchs mit einem Profivertrag ausgestattet.

Das Kader im Überblick: 

 

Auf den so wichtigen Positionen der ausländischen Verstärkungen setzt der HCD auf drei etablierte und zwei neue Kräfte.

Die HCD-Söldner im Überblick:

Verteidiger

#6 Klas Dahlbeck (neu): Der neue 30-jährige schwedische Verteidiger ist kein Skorertyp, aber ein erfahrener Defensiv-Leader mit der Erfahrung von über 170 NHL- und 260 KHL-Spielen. Der 189 cm grosse und 94 kg schwere Schwede ist ein Abwehrbollwerk und durch sein Stellungsspiel und seine physische Entschlossenheit bekannt. In den letzten vier Saisons war er bei CSKA Moskau unter Vertrag, mit dem er zweimal die KHL-Meisterschaft gewann.  

#27 Magnus Nygren: Nygren muss in Davos wahrlich nicht mehr vorgestellt werden. Der 31-Jährige ist seit 2017 in Davos und in dieser Zeit gerade für viele junge HCD-Verteidiger ein Vorbild. Der Schwede ist im Gegensatz zu Dahlbeck ein Offensivverteidiger, der auch oft punktet – die letzten beiden Saisons erzielte er insgesamt 20 Tore und 40 Assists. Besonders im Powerplay ist Nygren von der blauen Linie aus für seinen Schuss gefürchtet.

Stürmer

#40 Dennis Rasmussen: Der 31-Jährige Rasmussen ist ein Zweiweg-Center, der viel läuft und bewegt, aber nicht unbedingt als Skorer bekannt ist. In seiner ersten Saison beim HCD sammelte Rasmussen letzte Saison in 62 Spielen 11 Tore und 27 Assists. Der grossgewachsene Allrounder ist ein dankbarer Spieler für jede Coaching Staff. Für einen ausländischen Verstärkungsspieler dürfte nächste Saison in seinem letzten Vertragsjahr in Davos noch etwas mehr kommen.

#44 Matej Stransky: Der tschechische Stürmer wurde seinem Ruf als Goalgetter letzte Saison beim HCD mit 30 Toren in 60 Spielen gerecht. Der 193 cm grosse Stransky steht beim HCD noch zwei weitere Jahre unter Vertrag und dürfte auch in diesen für viel Torjubel gut sein. In den letzten beiden Saisons – zuerst in Tschechien, dann in der Schweiz – traf in der Regular Season keiner mehr als Stransky.

#67 Leon Bristedt (neu): Statt Mathias Bromé wird nächsten Winter der 27-jährige Leon Bristedt für den HC Davos stürmen, der Schwede wurde mit einem Zweijahresvertrag zum HCD geholt. Letzten März gewann der 172 cm grosse und 86 kg schwere Spielmacher mit dem schwedischen Elite-Klub Rögle BK die Champions Hockey League (CHL) und war mit 14 Toren und 32 Assists in 46 Spielen der beste Skorer bei Rögle (Platz 10 in der landesweiten Skorerliste in Schweden). Auch in der CHL zeigte Bristedt mit 12 Punkten in 12 Spielen seine Skorerqualitäten.

 

Edit: #86 Mathias Bromé: Den Ruf als bester Torschütze beim HCD hatte letzte Saison lange Mathias Bromé. In der ersten Hälfte der Qualifikation war der Schwede mit 11 Toren und 24 Assists der Inbegriff des starken Davoser Saisonstarts. Nach einer Oberkörper-Verletzung musste der 27-Jährige dann aber längere Zeit pausieren und fand danach nicht mehr zur Herbstform zurück: Auch die Ausbeute litt merklich: Nach seiner Rückkehr traf Bromé inklusive Playoffs nur noch fünfmal. Im Mai 2022 hat sich Bromé dazu entschieden, aus familiären Gründen in seine Heimat zurückzukehren. Für Bromé verpflichtete der HCD den 27-jährigen Leon Bristedt.

 

(Bild: Der neue HCD-Söldner Klas Dahlbeck/hcd.ch)