Zum Valentinstag schenken – später geniessen

«Dinner for two» geht in der Region Sarganserland/Chur mit dem Genussbüchlein 2021 in die zweite Runde. Ein schönes Geschenk zum Valentinstag für Verliebte und Geniesser.

Die Gastronomiebetriebe sind im Moment zwar noch geschlossen – Geniesserinnen und Geniesser können aber für die Zeit nach dem Lockdown vorsorgen und mit dem «Dinner for two»-Genussbüchlein die Restaurants unterstützen. Die Spielregeln sind simpel: Wer eines der hochwertig gestalteten Booklets kauft, erhält in jedem der 15 beteiligten Restaurants bei einem Abendessen zu zweit die günstigere Hauptspeise offeriert. Das Büchlein kostet 74 Franken und kann bis Ende 2021 genutzt werden. Bedingung ist, dass beide Personen neben den Hauptgerichten auch je eine Vorspeise oder ein Dessert konsumieren sowie kostenpflichtige Getränke. Eine lohnenswerte Sache für alle Pärchen, die oft und ausgiebig auswärts essen gehen, eine sehr gute Gastronomie schätzen und gerne neue Restaurants kennenlernen.

Sorgfältig ausgewählte Lokale

Bei der Ausgabe 2021 sind 15 Restaurants aus der Region zwischen Walenstadt und Bonaduz dabei. «Wir beschränken uns bei der Auswahl unserer Partnerrestaurants bewusst auf das gehobene Mittelsegment und wählen die Betriebe sorgfältig aus», erklärt Projektinitiant Andy Crestani. Der Genuss steht bei «Dinner for two» immer an oberster Stelle und nicht die Rappenspalterei. Deshalb sei auch die Anzahl der «Dinner for two»-Büchlein limitiert. «Unser Zielpublikum ist der klassische Geniesser – wir richten uns nicht an Profiteure», betont Crestani. Dies dürfte auch der Grund sein, wieso es trotz Pandemie nicht schwierig war, 15 Lokale zum Mitmachen zu bewegen. Ein Gastronom aus einer anderen Region, wo es das Angebot ebenfalls gibt, habe sogar erzählt, das Büchlein hätte ihm dabei geholfen, covidbedingte Ausfälle im Mittagsgeschäft durch mehr Gäste am Abend teilweise zu kompensieren. Ein Grossteil der im aktuellen «Dinner for two»-Büchlein aufgeführten Gastronomiebetriebe war bereits im vergangenen Jahr mit dabei. «Wir erhielten schon vor der Pandemie Anfragen von Restaurants, die gerne mitmachen wollten,» sagt Andy Crestani. Es sei eine Freude, dass es trotz der mancherorts zermürbenden Situation möglich war, wiederum eine attraktive Restaurantauswahl zusammenzustellen.

Bekannte Betriebe und Geheimtipps

Das Angebot von «Dinner for two» kann in den weit herum bestens bekannten und in Gourmetführern wie dem Gault Millau verzeichneten Betrieben wie dem «Stern» und dem «VA BENE» in Chur, dem «Landgasthof Sommerfeld» in Pragg-Jenaz, dem «Zunfthaus zum Löwen» in Sargans und dem «Namun» im Grand Resort Bad Ragaz genutzt werden – aber auch in Restaurants, die noch nicht allen Geniesserinnen und Geniessern in der Region bekannt sind und daher als Geheimtipp gelten. «Dinner for two» zeigt die grosse kulinarische Bandbreite auf, die in der Region herrscht. Der Mix reicht von der asiatischen Küche, über die italienische, die französische, bis hin zur guten Schweizer Landhausküche.

Das «Dinner for two»-Genussbüchlein ist noch bis Ende Februar 2021 über www.dinner-for-two.ch erhältlich. Alle Bestellungen, die für den Valentinstag gedacht sind und bis spätestens am Freitag, 12. Februar 2021, 12 Uhr, eingehen, werden noch rechtzeitig versandt.

 

 

(Bild: zVg.)