Die Schweiz: ein beliebter Drehort für zahlreiche bekannte Filme

Die Schweizer Alpen bieten eine atemberaubende Kulisse für Filme. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Filmemacher dafür, ihre Filme an diesem malerischen Ort zu drehen. Wir haben uns einige der berühmtesten James Bond-Filme und auch andere bekannte Filme wie Star Wars, die hier gedreht wurden, aus der Nähe angesehen. Wenn Sie also mehr über die schönsten Drehorte der Schweiz erfahren möchten, lesen Sie weiter!

James Bond in der Schweiz

James Bond hat in seiner langen Laufbahn als Geheimagent die Schweiz mehrmals besucht. Hier sind einige seiner spannenden Aufenthalte im Land:

Goldfinger

Goldfinger wurde 1964 veröffentlicht und ist ein früher James Bond-Klassiker. In diesem Film spielt Sean Connery die Rolle des Agenten James Bond. Die Handlung des Films dreht sich um einen Bösewicht namens Auric Goldfinger, dessen Plan von Bond verhindert werden muss. 

Ein grosser Teil der Handlung des Films spielt in der Schweiz. Einige der berühmtesten Szenen wurden an der Tankstelle Aurora in Andermatt, in den Schweizer Alpen, gedreht. Leider wurde die Tankstelle im Jahr 2014, demselben Jahr, in dem Goldfinger sein 50. Jubiläum feierte, geschlossen. 

Goldeneye

1995 war Pierce Brosnan zum ersten Mal in der Rolle von James Bond zu sehen. Seine ersten Aufgaben und Abenteuer meisterte er in Goldeneye, einem Film, der an den Filmkassen sofort zum Erfolg wurde. 

Die berühmte Szene, in der James Bond von einem Damm springt, wurde in der Schweiz aufgenommen. Die 220 Meter hohe Verzasca-Staumauer in Tessin diente als unglaubliche Kulisse für die Filmaufnahmen. Im Film sollte sich hier die Chemiewaffenfabrik Archangelsk befinden, aus der Bond entkommen muss. 

Für Bond nichts Außergewöhnliches. Der berühmte Agent, der Luxus und schnelle Autos liebt, beweist immer wieder, welche besonderen Fähigkeiten er besitzt. Dazu gehören das Springen auf Fahrzeuge, die sich mitten in der Fahrt befinden, Sprünge von Dach zu Dach und Bond ist sogar ein talentierter Poker Rechner, wie er in Casino Royale im Hold’em-Spiel gegen LeChiffre beweist. Natürlich ist da ein Bungeejump von einem hohen Staudamm nichts Außergewöhnliches für den Helden. 

Heute ist es übrigens möglich, den legendären Goldeneye Bungee Jump selbst vorzunehmen und das unglaubliche Gefühl zu vernehmen, das Bond in dieser Szene wohl auch erlebt hat. 

Im Geheimdienst Ihrer Majestät

Ein weiterer großartiger James Bond-Film, der in der Schweiz gedreht wurde, ist Im Geheimdienst Ihrer Majestät. Dieser Film wurde 1969 veröffentlicht und zeigt George Lazenby als James Bond. Im Film ist James Bond auf der Spur eines Bösewichts namens Ernst Stavro Blofeld (Telly Savalas), der sich in der Schweiz versteckt hält.

Der Film wurde an verschiedenen Orten gedreht, unter anderem in Lauterbrunnen, wo die Stock-Car-Rallye stattfand, berichtet Filmtourismus.de. In Grindelwald wurde die Eislaufbahn aufgenommen und die Szenen, in denen Ernst Stavro Blofeld mit einer weissen Katze erscheint, wurden auf dem Schilthorngipfel bei Mürren gefilmt, heißt es weiter. Das Drehrestaurant erschien im Film unter dem Namen „Piz Gloria“ und hier befindet sich heute, aufgrund der Beliebtheit des Films, die Bond World-Erlebniswelt mit interaktiven Ausstellungen und vielen spannenden Aktivitäten.

A View to a Kill

Der letzte James Bond-Film auf unserer Liste ist A View to a Kill. Dieser Film wurde 1985 veröffentlicht und zeigt Roger Moore als James Bond. Die Handlung des Films dreht sich um einen Gegner von Bond namens Max Zorin, der plant, Silicon Valley zu zerstören, indem er ein Erdbeben verursacht. Christopher Walken spielt den Widersacher im Film hervorragend. 

In diesem Film wurde die Eröffnungsszene in der Schweiz gespielt. Drehort war unter anderem der Gletscher Vedretta di Scerscen Superiore.

 

Andere Filme, die in der Schweiz gedreht wurden

Neben den James-Bond-Filmen wurden auch viele andere Filme in der Schweiz gedreht. Einige dieser Filme sind Star Wars – Die Rache der Sith und natürlich Heidi.

Star Wars – Die Rache der Sith

Star Wars – Die Rache der Sith wurde im Grindelwald gedreht. Dies ist ein beliebter Drehort für die Filmindustrie. Das Dorf Grindelwald befindet sich in der Region Berner Oberland in der Schweiz. Es ist ein wunderschönes Dorf mit einer atemberaubenden Aussicht auf die Berge. Für den Film, der im Jahr 2005 erschienen ist, wurde am Bachalpsee gefilmt, um den Planeten Alderaan, dem Planeten, von dem Prinzessin Leia stammt, darzustellen. Besucher in Grindelwald, die auch Fans von Star Wars sind, sollten sich den Drehort von Die Rache der Sith ansehen! 

Heidi

Die Heidi-Drehorte sind heute natürlich zu einem beliebten Reiseziel für diejenigen geworden, die die Schweizer Alpen wie im Film erleben wollen. Es gibt viele verschiedene Heidi-Drehorte in der Schweiz, die den Besuchern atemberaubende Landschaften und malerische Dörfer bieten. 

Die Heidi-Filme basieren auf dem klassischen Kinderbuch der Schweizer Autorin Johanna Spyri. Der erste Film erschien 1937 mit Shirley Temple in der Rolle der Heidi. Eine der jüngsten Verfilmungen erschien 2015 mit Emma Watson in der Hauptrolle. 2017 wurde die Geschichte von Heidi in Argentinien als Telenovela „Heidi, bienvenida a casa“ gezeigt. 

Es gibt wahrscheinlich mehr als 20 Heidi-Filme, die inzwischen erschienen sind und die klassische Geschichte immer wieder auf ihre eigene Art und Weise erzählen. Fans der Erzählung scheinen die Filme immer wieder gerne zu sehen und Filmemacher möchten Zuschauern die Möglichkeit bieten, sich an die Geschichte zurückzuerinnern und jüngeren Generationen, sie kennenzulernen. 

Der Produzent Lukas Hobi des 2015 erschienenen Films, das auch den Namen „Heidi“ trägt, erzählte, wie schwierig es war, die richtige Hütte für den Film zu finden: „Knackpunkt der Drehortsuche in der Schweiz war es, die Almhütte zu finden. Wir wollten, dass sie in der Gegend steht, aus der Heidi kommt, ob das jetzt in den Bündner Bergen ist oder in der Nähe von Bad Ragaz im Sarganserland. Wir haben uns sehr viel angeschaut. Unser Locationscout kennt nun wirklich jede Hütte im Bündnerland.“ 

 

Die Geschichte von Heidi

Die Geschichte von Heidi handelt von einem jungen Mädchen, das als Waisenkind zu ihrem Grossvater in die Schweizer Alpen geschickt wird. Trotz der anfänglichen Schwierigkeiten lernt Heidi bald, ihr neues Leben zu lieben und wächst ihrem Grossvater sehr ans Herz. Die Geschichte ist voller Abenteuer, darunter Heidis Begegnungen mit Bergziegen und ihre Freundschaft mit Peter, einem Jungen, der in der Nähe lebt.

Der Informant

Der Informant erzählt die Geschichte des gleichnamigen Buches von Kurt Eichenwald in Form eines Filmes. 2009 stand dafür unter anderem Matt Damon vor der Kamera. Die Filmcrew drehte den Film auch in Zürich, wo Regisseur Steven Soderbergh den Limmatquai in der Zürcher Altstadt aussuchte. Im Film wird die breite Gemüsebrücke (Rathausbrücke) und auch das Rathaus gezeigt.

Tatort 

Tatort ist eine Krimireihe, die in Deutschland unheimlich beliebt ist. Die Fernsehserie spielt neben Deutschland unter anderem auch in Luzern, wo ein Team im Einsatz ist.

In der Tatort-Serie geht es um ein Team von Detektiven, die vor allem in verschiedenen Städten in Deutschland arbeiten. Die Serie ist in Deutschland sehr beliebt und läuft schon seit vielen Jahren. Das Team, das in der TV-Serie in Luzern zu sehen ist, muss hier verschiedene Fälle lösen. 

Tatort gilt als eine Serie, die spannend und aufregend sind und bei denen die Zuschauer immer miträtseln. Die Charaktere sind gut entwickelt und die Handlungsstränge oft faszinierend. Der Tatort läuft schon seit vielen Jahren und hat sich eine große Fangemeinde aufgebaut. Die Serie ist nicht nur in Deutschland beliebt. Auch in der Schweiz gibt es Fans der Sendung. 

Die Schweiz ist also ein beliebter Drehort der Filmindustrie. Das beweisen nicht nur die verschiedenen James-Bond-Filme, die in der malerischen Alpenregion gedreht wurden, sondern auch viele andere Filme und Fernsehsendungen. 

 

 

(Bilder: Unsplash/Pixabay)