Ein Teddy auf der Suche nach dem Sinn des Lebens

Ein alter, verwaschener Teddybär ist einsam. Sein Besitzer ist gross geworden und braucht ihn nicht mehr. So fragt sich der Teddy, wozu er auf der Welt ist. Eine Theaterversion von Michael Endes Bilderbuch «Der Teddy und die Tiere».

Mutig macht sich der Plüschbär auf die Suche nach dem Sinn des Lebens. Auf seiner Reise trifft er viele Tiere und fragt sie, wozu es gut ist, da zu sein. Das Huhn ist da zum Eier legen, die Biene zum Honig sammeln, der Schwan zum schön sein, der Elefant zum Nachdenken, der Schmetterling, um sich zu verwandeln. Nur der Teddy taugt scheinbar einfach zu nichts …

Am Sonntag, 4. Februar, präsentiert das Bläserquintett der Kammerphilharmonie Graubünden die musikalische Version des Bilderbuchs von Michael Ende. Zusammen mit dem Schauspieler Jeannot Hunziker kommen die kleinen und grossen Zuschauer im Familienkonzert «Teddy Waschbar» in der Postremise Chur dem Sinn des (Teddy-) Lebens auf die Spur.

Sonntag, 04. Februar 2018, 11 Uhr in der Postremise Chur. Für Kinder ab 5 Jahren, Dauer ca. 1h.

Vorverkauf: Kammerphilharmonie Graubünden, 081 253 09 45

Tageskasse ab 10 Uhr. Eintritt CHF 15.- / erm. CHF 5.-

(Bild: zVg.)