Raubüberfall in Chur – Polizei sucht Zeugen

In Chur ist in der Nacht auf Sonntag ein Mann überfallen und ausgeraubt worden. Die Täter sind flüchtig. Die Kantonspolizei Graubünden bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Der 28-jährige Mann war zu Fuss auf dem Heimweg, als er in der Laubenstrasse, rund hundert Meter vor der Gäuggelistrasse, von hinten gepackt wurde. Als er sich wehrte, drückten ihn zwei unbekannte Männer auf den Boden und forderten ihn auf, sein Geld herauszugeben. Der Überfallene kam der Aufforderung nach. Er blieb unverletzt. Die beiden Männer verschwanden in unbekannte Richtung. Der Raubüberfall ereignete sich zwischen 00.15 und 00.30 Uhr.

Mithilfe der Bevölkerung gesucht

Die Kantonspolizei Graubünden sucht Zeugen. Die beiden flüchtigen Männer sind etwa 20-25 Jahre alt und 170 Zentimeter gross. Sie sprachen Schweizerdeutsch mit ausländischem Akzent. Beide trugen eine schwarze Sturmmaske mit Sehschlitz. Die Männer waren dunkel gekleidet, wobei die Jacke des einen auffällige graue Ärmel aufwies. Personen, die Angaben zu diesen Männern machen können, melden sich bitte bei der Fahndung Chur (Telefon 081 257 73 00).

(Kapo, 27.9.2015)
Polizeimeldungen auf einen Blick
TitleLinkmy_custom_field