Schlägt der HCD heute Abend zurück?

Nach der Doppel-Niederlage vom Wochenende – der zweiten in Serie – ist der HC Davos in der NLA heute Abend zuhause gegen Lugano wieder in Zugzwang.

Am vorletzten Wochenende schrieb der HCD einen Doppelnuller und reagierte mit einem Sieg in Lausanne unter der Woche. Auch am letzten Wochenende resultierten zwei Niederlagen, immerhin holte man sich am Samstag gegen Zug bei der Overtime-Niederlage einen Punkt. In der Tabelle ist Davos auf Platz 6 abgerutscht, zwei Punkte beträgt die Reserve auf den Strich. Drei Punkte Vorsprung hat die Del-Curto-Truppe auf den heutigen Gegner, den HC Lugano (Spielbeginn 19.45 Uhr).

Hoffnung schöpft der HCD durch den neuen Söldner Devin Setoguchi, der in seinen beiden ersten Spielen gleich zweimal getroffen hat. Doch er selber sagt: «Ich brauche noch Zeit, um das Eishockey, das Arno sehen will, spielen zu können.»

Causa Lugano
Offizielle HCD-Vorschau

Am 31. Dezember 2000 stemmte Patrick Fischer als HCD-Captain den Spengler Cup Pokal in die Höhe. Trainer bei Davos war damals schon Arno Del Curto. Seither ist viel Wasser die Landwasser runter geflossen. Patrick Fischer hat sich längst vom Spieler zum Trainer entwickelt. Seit Juni 2010 arbeitet Fischer beim HC Lugano, zuerst beim Nachwuchs, danach als Assistent und seit der Saison 2013/2014  als Headcoach der Tessiner.

Beide Headcoaches, Patrick Fischer und Arno Del Curto, dürften heute nicht allzu viel Freude haben, wenn sie die Tabelle studieren. Platz 6 für den HCD ist vielleicht noch akzeptabel. Aber die Anhänger von Lugano werden mit dem 11. Tabellenrang wohl kaum zufrieden sein. Effektiv liegt Davos aber nur 3 Punkte vor Lugano.

Der Hockey Club Davos hat ein Wochenende zum Vergessen hinter sich. Zwar zeigte die Mannschaft spielerisch gute Leistungen, doch 1 Punkt aus den beiden Spielen gegen Fribourg und Zug ist als Ausbeute sicher zu wenig. Kommt dazu, dass sich mit Félicien Du Bois und Samuel Guerra gleich zwei Stammverteidiger verletzt haben und auf unbestimmte Zeit ausfallen. Arno Del Curto wird sich in den letzten 48 Stunden viele Gedanken gemacht haben, wie er diese Ausfälle kompensieren kann.

Da kommt vielleicht das ebenfalls verunsicherte Lugano gerade zum richtigen Zeitpunkt. Oder hilft der HCD gar dem Spengler-Cup-Teilnehmer aus dem Tessin, sich aus der Krise zu schiessen?

Spannung ist also garantiert beim Spiel HC Davos gegen den HC Lugano, und eine tolle Zuschauerkulisse wird die Spieler zusätzlich beflügeln. Deshalb laden wir Sie am Dienstag, 20. Oktober 2015 um 19.45 Uhr zum Spiel gegen den HC Lugano ein. Die Tageskasse und der Fanshop, z.B. mit dem Spielershirt von Devin Setoguchi, öffnen am Dienstag um 14.00 Uhr. Tickets sind auch online erhältlich.

 

(Bild: Dennis Staiger/EQ Images)