Buseno: Brandfall glimpflich abgelaufen

Unachtsam weggeworfene Cheminéeasche hat am Sonntagabend in Buseno beinahe einen Flächenbrand verursacht. Das Feuer konnte durch anwesende Personen sofort gelöscht werden.

Ein einheimischer Ferienhausbesitzer entsorgte zwei Eimer Cheminéeasche  im angrenzenden Waldstück bei Buseno, Giova. Da es sich teils um frische Asche handelte, begann der trockene, mit Laub belegte Waldboden,  sogleich zu brennen.  Der Mann konnte den Brand mit Unterstützung von Nachbarn löschen. Trotzdem musste die Feuerwehr Mesolcina bassa und die Feuerwehr Calancatal mit je 14 Personen ausrücken. Da es sich um steiles Gelände handelte, setzten die Einsatzkräfte einen Kran ein. Über Nacht wurde eine Brandwache gestellt.

(Kapo, 17.11.2015)
Polizeimeldungen auf einen Blick
TitleLinkmy_custom_field