Die Social-Media-Könige im Bündner Sport

Graubünden ist bevölkerungsmässig zwar klein, bringt aber immer wieder herausragende Sportlerinnen und Sportler hervor. Wie schlagen sich diese in den sozialen Medien? GRHeute hat auf Facebook, Twitter & Co. gestöbert und berichtet in einer zweiteiligen Serie. Heute: Die erfolgreichsten Bündner Teams in den sozialen Medien.

Es ist nicht einfach, die meistbeachteten Social-Media-Sportler Graubündens zu ermitteln. Wie stark gewichtet man Facebook, Twitter, Instagram, Flickr und wie sie alle heissen? Kann man Facebook-Freunde mit Seiten-Likes aufwiegen? Wie soll man das alles messen?

Wir konzentrieren uns in unserem Ranking auf die grössten Netzwerke Facebook und Twitter und haben die Anzahl der Freunde, bzw. Follower der Bündner Teams und Einzelsportler miteinander verglichen. Berücksichtigt wurden nur aktive SportlerInnen und Teams. Einen Anspruch auf Vollständigkeit können wir nicht garantieren.

Deutlich wird, dass es Teamsportarten schwer haben gegen international erfolgreiche Einzelsportler, die sich oftmals auch über verschiedene Kanäle – zum Beispiel via Sponsoren – präsentieren können. Insgesamt belegen Bündner Einzelsportler gleich die ersten sechs Plätze, bevor das erste Team in der Social-Media-Rangliste erscheint.

Wir starten heute mit den Top 10 der Bündner Teamsportarten.

Die Zahlen beziehen sich auf die Plattformen Facebook und Twitter vom 22. Februar 2016.

Auf der nächsten Seite: Bündner Teams, Platz 10.