Bivio: Nach Streifkollision auf dem Dach gelandet

Am Samstagmittag ist es bei Bivio zu einer heftigen Streifkollision gekommen. Vier Personen wurden verletzt, eine erheblich. 

Ein Personenwagenlenker fuhr mit seinem, mit vier Personen besetzten Fahrzeug von Bivio kommend über die Julierstrasse in Richtung Tiefencastel. Zur selben Zeit fuhr ein ebenfalls mit vier Personen besetzter Personenwagen in entgegengesetzter Richtung. Zwischen dem Marmorerastausee und Bivio, im Gebiet Stalvedro, kam das in Richtung Norden fahrende Fahrzeug in der dortigen langgezogenen Linkskurve über die Mitte der Fahrbahn hinaus. Darauf kam es zwischen den beiden Fahrzeugen zu einer heftigen Streifkollision.

Das in Richtung Süden fahrende Fahrzeug geriet über den rechten Strassenrand hinaus, worauf es sich überschlug und im dortigen Graben auf dem Dach liegend zu Stillstand kam. Eine Person wurde in diesem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Strassenrettung der Feuerwehr Trais Lejs geborgen werden. Der erheblich verletzte Mann wurde mit der Rega in das Kantonspital Graubünden nach Chur geflogen.

Zwei Begleitpersonen aus diesem Fahrzeug und ein 14-jähriges Mädchen aus dem nordwärts fahrenden Fahrzeug wurden mit zwei Ambulanzfahrzeugen des Spitals Surses ins Spital nach Savognin gebracht. Die Strasse war während der Bergungsarbeiten zeitweilen nur einspurig befahrbar.

(Kapo, 3.4.2016)

Polizeimeldungen auf einen Blick
TitleLink
Polizeikarte 2015

TitleLink