74 Stundenkilometer zu schnell unterwegs

Am Mittwochnachmittag hat die Kantonspolizei Graubünden auf der Julierstrasse in Mulegns eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Dabei wurde ein Motorrad im Auftrag der Staatsanwaltschaft Graubünden sichergestellt.

Bei der Geschwindigkeitskontrolle in Mulegns wurde ein Motorrad mit 154 Stundenkilometern netto gemessen, wo 80 Kilometer erlaubt sind. Die Kantonspolizei Graubünden hat dem 52-jährigen Lenker aus der Tschechischen Republik den Führerausweis für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein auf der Stelle aberkannt.

Sein Motorrad wurde im Auftrag der Staatsanwaltschaft Graubünden sichergestellt. Wegen überhöhter Geschwindigkeit verzeigt wird auch ein 45-jähriger Motorradlenker aus Italien. Er war 59 Stundenkilometer zu schnell unterwegs.

(Kapo, 30.6.2016)
Polizeimeldungen auf einen Blick
TitleLink
Polizeikarte 2015
TitleLink