Zweimal Totalschaden bei Überholmanöver 

Am Sonntagnachmittag ist es in Zernez zu einem Verkehrsunfall mit zwei Personenwagen gekommen. Ein Personenwagenlenker bog ab, während er überholt wurde. Zwei Personen wurden beim Unfall verletzt. 

Ein 33-jähriger Personenwagenlenker fuhr nach 15 Uhr auf der Ofenbergstrasse ausgangs Zernez in Richtung Ofenpass. Als er nach links abbiegen wollte, kam es zu einer heftigen Streifkollision mit einem überholenden Fahrzeug, welches bereits einen Wagen hinter ihm passiert hatte. Der abbiegende Personenwagen prallte heftig in die Stützmauer.

Das durch einen 21-Jährigen gelenkte überholende Auto fuhr über die linksseitige Böschung und stürzte über die Stützmauer wieder zurück auf die Strasse. Der Lenker sowie die beiden Insassen des überholenden Autos blieben unverletzt. Der Lenker des abbiegenden Personenwagens sowie seine Mitfahrerin erlitten mittelschwere Verletzungen.2016-07-25 Zernez VU2__w_1600__h_0

Nach der Erstversorgung durch das Ambulanzteam Zernez und die Rega-Crew wurden die beiden ins Spital Oberengadin nach Samedan geflogen. Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt. Die Kantonspolizei Graubünden leitete den Verkehr zeitweise einspurig an der Unfallstelle vorbei und konnte die Strasse nach insgesamt zwei Stunden wieder freigeben.

(Kapo, 25.7.2016)
Polizeimeldungen auf einen Blick
TitleLinkmy_custom_field
Polizeikarte 2015
TitleLinkmy_custom_field