Grüsch: Vier Verletzte nach Unfall – Kleinkind unbeschadet

Bei einem Verkehrsunfall auf der Prättigauerstrasse in Grüsch sind gestern Nachmittag vier Personen teilweise schwer verletzt worden. Der Verkehr musste drei Stunden durch das Dorf umgeleitet werden. 

Der Unfallverursacher war am Sonntagnachmittag auf der Prättigauerstrasse von Klosters in Richtung Landquart gefahren. Auf der Höhe der Firma Trumpf geriet er aus unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem entgegenkommenden Auto kollidierte. Dabei wurde das Auto des Unfallverursachers angehoben. Es kam zu einer heftigen Kollision mit einem weiteren entgegenkommenden Auto, das Auto des Unfallverursachers wurde zurück auf die rechte Fahrbahn geschleudert und blieb auf der linken Fahrzeugseite komplett beschädigt stehen.

Der Unfallverursacher wurde im Auto eingeklemmt und erlitt schwere Verletzungen. Er musste von der Strassenrettung der Feuerwehr Landquart geborgen werden und wurde danach mit der Rega ins Kantonsspital Chur gebracht. Ein mitfahrendes, 5-jähriges Kind brach sich beim Unfall das Bein; es wurde zur Erstversorgung nach Schiers und danach ebenfalls ins Kantonsspital Chur gebracht. Ein weiteres, 3-jähriges Kind blieb unverletzt. Die beiden Lenker in den entgegenkommenden Autos erlitten mittelschwere Verletzungen; sie wurden ins Spital Schiers gebracht. Der Verkehr auf der Umfahrung Grüsch musste während drei Stunden durch das Dorf umgeleitet werden.

 
(Kapo, 14.9.2015)
 
Polizeimeldungen auf einen Blick
TitleLinkmy_custom_field