Oberalpstrasse: Grosser Sachschaden nach Selbstunfall

Auf der Oberalpstrasse H19 hat sich am Sonntagmorgen ein Selbstunfall zugetragen. Dabei wurde der Lenker verletzt.

Ein Personenwagenlenker fuhr mit seinem mit zwei Personen besetzten Fahrzeug von Sumvitg kommend über die Oberalpstrasse in Richtung Disentis. Auf der Höhe Disla kollidierte er mit der rechtseitigen Stützmauer und der linksseitigen Leitplanke. Das Fahrzeug kam schliesslich auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand. Der Lenker wurde bei dieser Kollision verletzt und mit der Ambulanz von Disentis in das Kantonspital Graubünden nach Chur transportiert. Eine Blutprobe wurde angeordnet.

(Kapo, 8.11.2015)
 
Polizeimeldungen auf einen Blick
TitleLinkmy_custom_field