Crash! Boom! Bang! mal drei auf der A13

Neun Mal Sachschaden und eine Leichtverletzte – und alles innert kürzester Zeit. Dadurch wurde der Rückreiseverkehr empfindlich gestört. 

 

Die Unfälle ereigneten sich alle am Samstagabend. Zuerst fuhren die Lenker von drei Personenwagen in Fahrtrichtung Süden am Nordportal des Isla-Bella-Tunnels aufeinander auf. Dabei wurde niemand verletzt.

Nur wenige Minuten später kam es zum zweiten Unfall: Unmittelbar vor dem Plazzas Tunnel in Fahrtrichtung Norden fuhr der Lenker eines Kleinbusses auf einen Personenwagen auf, der dadurch in den nächstvorderen Personenwagen geschoben wurde.

2016-08-20 VU Plazzas__w_1600__h_0

Die dritte Kollision ereignete sich dann wieder ausgangs des Isla Bella-Tunnels, diesmal in Fahrtrichtung Norden. Wieder waren drei Personenwagen in eine Auffahrkollision verwickelt. Bei diesem Aufprall wurde die Beifahrerin des vordersten Wagens leicht verletzt und wurde zur Sicherheit von der Ambulanz ins Spital Chur gebracht. Sie konnte das Spital aber schon am Abend wieder verlassen.

Insgesamt entstand an neun Fahrzeugen Sachschaden. Die A13 musste für die Räumungsarbeiten ganz gesperrt und der Verkehr auf die Kantonsstrasse umgeleitet werden. Wegen des starken Reiseverkehrs entstanden Staus mit teilweise längeren Wartezeiten.

 

(Kapo, 21.8.2016)
Polizeimeldungen auf einen Blick
TitleLink
Polizeikarte 2015
TitleLink