Martin Vincenz engagiert sich für krebsbetroffene Menschen

Martin Vincenz, CEO bei Graubünden Ferien und Vorstandsmitglied der Krebsliga Graubünden, engagiert sich am 9. Churer Pumpilauf für die Herstellung von Kopfbedeckungen krebsbetroffener Menschen. Mit diesem Produkt soll den betroffenen Menschen zeitnah ein Hilfsmittel zur Verfügung stehen, dass funktionell ist, keinen finanziellen Mehraufwand darstellt und sozusagen «einfach da ist». Helft mit!

Am Samstag, 29. Oktober 2016, findet in der Churer Altstadt die 9. Ausgabe des Pumpilaufes statt. Prominente Teilnehmerinnen und Teilnehmer laufen für eine wohltätige, kulturelle oder sportliche Institution oder einen Verein ihrer Wahl aus Chur oder der näheren Umgebung. Insgesamt gehen 41 Läuferinnen und Läufer an den Start, die alle ihr Bestes geben werden und versuchen in 20 min rund um den Arcasplatz eine möglichst grosse Distanz zurückzulegen, damit die berücksichtigen Organisationen einen hohen Unterstützungsbeitrag erhalten können.

Warum sollte jetzt jemand ausgerechnet «unseren» Läufer Martin Vincenz bzw. das Projekt der Krebsliga Graubünden unterstützen?

Krebs ist eine immer grösser werdende Herausforderung. Jährlich erkranken in der Schweiz mehr als 38‘000 Menschen neu an dieser Krankheit. Glücklicherweise entwickeln sich auch die Bereiche Medizin, Früherkennung, Diagnostik und Behandlung, so dass die Zahl der Todesfälle nicht im gleichen Masse steigt. Die Krebsliga Graubünden hilft den Menschen, die durch die Diagnose Krebs betroffen bzw. mitbetroffen sind, berät auf psychosozialer und psychoonkologischer Ebene und unterstützt auch finanziell. Die verschiedenen Therapien, die nicht nur mit Reisezeiten und Zusatzkosten verbunden sind, beanspruchen Krebsbetroffene körperlich oft sehr stark. Zusätzlich treten häufig auch noch nach aussen hin sichtbare Nebenwirkungen, wie z.B. Haarausfall, auf. Hier setzt das Projekt an, für das sich Martin Vincenz beim Pumpilauf 2016 engagiert.

Mit dem «erlaufenen» Geld wird die Herstellung eines Kopftuches finanziert, das Betroffenen unentgeltlich abgegeben wird und helfen soll, diese schwierige Lebensphase optisch zu «überbrücken». Die gebürtige Churerin und mehrfach ausgezeichnete Designerin Fabia Zindel entwirft und produziert exklusiv und sehr entgegenkommend für dieses Projekt ein Kopftuch. Sie hat 1995 in Basel die Marke MATRIX® gegründet und sich seitdem zu einem inzwischen bekannten Label für Modeaccessoires entwickelt. Neben diversen weiteren Produkten gehören auch Kopftücher speziell für unsere Zielgruppe zu ihrem Angebot.

Mit der Herstellung und unentgeltlichen Zurverfügungstellung dieser Kopfbedeckung können wir als Organisation bzw. Sie, indem Sie auf unseren Läufer Martin Vincenz setzen, krebsbetroffenen Menschen helfen. Ergänzt um Informationen zum Dienstleistungsangebot der Krebsliga Graubünden erfolgt die Abgabe der Kopftücher ab Januar 2017 an den Beratungsstandorten in Chur, Scuol, Samedan, Thusis und Ilanz. Mit diesem Produkt soll den betroffenen Menschen zeitnah ein Hilfsmittel zur Verfügung stehen, dass funktionell ist, keinen finanziellen Mehraufwand darstellt und sozusagen «einfach da ist».

Wer ist nun Martin Vincenz, der sich für dieses Projekt sportlich engagiert und die Laufschuhe schnürt?

Martin Vincenz ist 53 Jahre alt, lebt in einer Partnerschaft mit Alexandra sowie den beiden Kindern Anna und Gian in Chur. Der Rätoromane ist ein erfahrener Marketing- und Kommunikationsprofi und seit September 2016 zieht er als CEO bei Graubünden Ferien die Fäden und seit Mai diesen Jahres wirkt er ehrenamtlich auf strategischer Ebene im Vorstand der Krebsliga Graubünden mit. Sollte der sportliche Sursilvaner neben Familie und Arbeit noch Zeit haben, widmet er diese gerne dem Mountainbike oder den Langlaufskiern.

Martin Vincenz

Martin Vincenz ist auf jeden Fall bereits jetzt sehr motiviert und trainiert fleissig, um eine möglichst grosse Strecke beim Pumpilauf zurückzulegen, doch jeder Wetteinsatz auf seine Laufleistung erhöht diese Motivation nochmals und hilft bei der Umsetzung des Projektes.

Auf der Website der Veranstalters finden Sie die entsprechenden Informationen, um unseren Läufer mit der Startnummer 39 bzw. das Projekt Kopftücher für Krebsbetroffene zu unterstützen. Vielen Dank für Ihr Engagement und «Hopp Martin Vincenz».

Wettblätter gibt es ebenfalls in unserer Geschäftsstelle am Ottoplatz 1 in Chur, als Download auf www.krebsliga-gr.ch oder auf Anfrage (081 252 50 90) auch gerne per Post.

Neuigkeiten finden Sie stets auf unserer Website oder auf unserer Facebook-Seite.

haus-krebsliga-gr

AKTUELLE INFORMATIONEN

Ab Oktober 2016 ist die Krebsliga Graubünden auch im Regionalspital Surselva erreichbar. Unser unentgeltliches Beratungsangebot kann voraussichtlich jeweils am Mittwoch von 10–15 Uhr nach vorgängig vereinbarten Terminen oder im Rahmen einer offenen Sprechstunde genutzt werden.

Vom Juli 2016 bis Juni 2017 spenden Sie mit dem Kauf des feinen «Südostschweiz»-Brots im Café «Maron» in Chur oder in der «Bäckerei-Konditorei Bad» in St. Moritz 50 Rappen pro Brot an die Krebsliga Graubünden. Ausserdem können Sie bei einem Wettbewerb mitmachen und drei Übernachtungen für zwei Personen in einem 4-Stern-Superior-Hotel gewinnen.

Krebsliga Graubünden
Ottoplatz 1
Postfach 368
CH-7001 Chur
+41 81 252 50 90
info@krebsliga-gr.ch
www.krebsliga-gr.ch

 

(Bilder: zVg.)