Sachbeschädigungen in Le Prese aufgeklärt

Die Kantonspolizei Graubünden hat einen Fall von Sachbeschädigungen, die im Juli am Ufer des Lago di Poschiavo begangen wurden, aufgeklärt. Die Tatverdächtigen sind geständig.

Fünf einheimische Jugendliche im Alter zwischen 17 und 18 Jahren hatten in der Nacht auf den 8. Juli 2018 in der Bucht Botul fünf Holzskulpturen beschädigt. Die Skulpturen sind Bestandteil der Expo Valposchiavo aus dem Jahr 2012. Weiter hatten die Jugendlichen Mobiliar eines Hotels beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf über 20’000 Franken. Die jungen Männer werden an die Jugendanwaltschaft und an die Staatsanwaltschaft Graubünden verzeigt.

TitleLinkmy_custom_field

 

(Bild: Kapo GR)