Vier Verletzte nach Messerstecherei in Thusis

Vier Verletzte, drei Festnahmen: Das ist die Bilanz nach einem handgreiflichen Streit in der Wohnung einer 22-Jährigen in Thusis. 

Der Streit eskalierte am Sonntagabend nach 20 Uhr. Die 22-Jährige hatte in ihrer Wohnung eine Auseinandersetzung mit ihrem Ex-Partner, einem 30 Jahre alten Mann aus Ghana. Im Verlaufe des Streits stiessen zwei Familienmitglieder der Frau hinzu.

Nachdem es bereits in der Wohnung zu Tätlichkeiten zwischen den Parteien gekommen war, verlagerte sich die Auseinandersetzung auf den Vorplatz des Hauses. Dort kam es untereinander zu weiteren Tätlichkeiten, wobei der 30-jährige Mann Stichverletzungen erlitt und schwer verletzt wurde. Beim Eintreffen der Polizei war der Streit beendet.

Der 30-Jährige wurde mit der Ambulanz ins Kantonsspital Graubünden nach Chur transportiert. Die ebenfalls schwer verletzte 22-Jährige wurde mit der Ambulanz ins Spital Thusis verbracht. Die beiden weiteren involvierten Personen mussten sich ebenfalls in ärztliche Behandlung begeben. Drei der vier an der Auseinandersetzung Beteiligten wurden festgenommen. Die Kantonspolizei und die Staatsanwaltschaft Graubünden ermitteln derzeit die Gründe und den genauen Ablauf der Auseinandersetzung.

 

(Kapo, 31.5.2016)
Polizeimeldungen auf einen Blick
TitleLinkmy_custom_field
Polizeikarte 2015
TitleLinkmy_custom_field