Dreimal Totalschaden und fünf Verletzte

Auf der Autostrasse A13 hat sich am Freitagmittag bei Zillis eine seitlich-frontale Kollision mit drei beteiligten Fahrzeugen zugetragen. Dabei wurden fünf Personen leicht bis mittelschwer verletzt.

Ein Autolenker fuhr in Richtung Süden als er Höhe Zillis zum Überholen ansetzte. Folglich kollidierte er seitlich-frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Für die Bergung der fünf Verletzten standen im Einsatz zwei Rega-Helikopter sowie eine Ambulanz aus Thusis und ein Rettungswagen aus Chur. Die Verletzten wurden ins Spital nach Thusis und in das Kantonsspital Graubünden in Chur transportiert. An den drei beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Die Autostrasse A13 war während rund zwei Stunden für jeglichen Verkehr gesperrt. Der Transitverkehr wurde während dieser Zeit über die Kantonsstrasse umgeleitet. Der genaue Unfallhergang wird zurzeit untersucht.

(Kapo, 8.7.2016)
Polizeimeldungen auf einen Blick
TitleLinkmy_custom_field
Polizeikarte 2015
TitleLinkmy_custom_field