Vier verletzte Motorradfahrer

Das schöne Wetter hat auch die Motorradfahrer auf die Strassen gelockt. Die meisten kamen heil am Ziel an. Ein paar haben sich bei mehrheitlich harmlosen Unfällen verletzt. 

Am Wochenende war auf den Strassen Graubündens die Hölle los. Viele Töfffahrer genossen den vielleicht letzten Sommersonntag auf einer Passfahrt. Dabei kam es auch zu Unfällen.

So verletzte sich ein 53-jähriger Deutscher bei einer Gleisquerung auf der Hauptstrasse in Campocologno mittelschwer. Er und weitere Motorradlenker waren auf der nassen Fahrbahn gestürzt.

Oberhalb Susch stürzte ein Motorradlenker auf der Flüelastrasse. Er wurde mittelschwer, seine seine 32-jährige Mitfahrerin leicht verletzt.

Auf der Autobahn A13 kam es in Rothenbrunnen zu einer Auffahrkollision. Dabei wurde ein Motorradfahrer mittelschwer verletzt.

Alle Verletzten wurden mit der Ambulanz in eines der umliegenden Spitäler gebracht.

 

(Kapo, 12.9.2016)
Polizeimeldungen auf einen Blick
TitleLinkmy_custom_field
Polizeikarte 2015
TitleLinkmy_custom_field